Die Dachwartung im Frühjahr


Ihr Auto bringen Sie regelmäßig zur Inspektion, damit Ihre Mobilität gewährleistet ist. Mit ihrem Dach gehen aber viele Hausbesitzer relativ sorglos um. Einmal eingedeckt soll das Dach über viele Jahrzehnte seine Funktion erfüllen.

Die regelmäßige Überprüfung eines Daches wurde 1993 in einem Urteil des Bundesgerichtshofes für alle Hausbesitzer und Hausverwaltungen verbindlich vorgeschrieben (Az.: ZR 176/92). Immer öfter verlangen Versicherungen von ihren Versicherungsnehmern den Nachweis der regelmäßigen Dachwartung.


Bereits kleine Schäden an einer Dacheindeckung können bei einem Sturm oder Dauerregen zum Auslöser von großen Dachschäden werden. Schiefer oder Ziegel, die sich im Winter durch rutschenden Schnee verschoben haben, können zum „Angriffspunkt“ für den Windsog bei einem heftigen Frühlingssturm werden. Hier kann es zur Fäulnis der Dachschalung oder Wärmedämmung kommen.

Diese Mängel können bei regelmäßigen Dachwartungen rechtzeitig entdeckt und beseitigt werden. Bester Zeitpunkte für die Wartung ist der Frühling und der Herbst


Eine solche „Inspektion“ ihres Daches ist meist günstiger als die jährliche Fahrzeugwartung.